Ferrero, Schokolade, Mon Cherie

Ferrero, Schokolade, Mon Cherie

Alles begann im Jahr 1946, als der italienische Konditor Pietro Ferrero das Unternehmen in Alba, in der Nähe von Piemont gründete. Er begann aus Kakao einen süßen Brotaufstrich zu entwickeln, wobei er, um  Schokolade einzusparen den Kakao mit gemahlenen Haselnüssen mischte. Pasta Gianduja, wie er sie nannte, war v...

Ferrero, Schokolade, Mon Cherie

Alles begann im Jahr 1946, als der italienische Konditor Pietro Ferrero das Unternehmen in Alba, in der Nähe von Piemont gründete. Er begann aus Kakao einen süßen Brotaufstrich zu entwickeln, wobei er, um  Schokolade einzusparen den Kakao mit gemahlenen Haselnüssen mischte. Pasta Gianduja, wie er sie nannte, war von Anfang an erfolgreich. 1951 brachte er die „Supercrema“ auf den italienischen Markt – eine verbesserte Rezeptur der Pasta Gianduja, an deren Entwicklung er leidenschaftlich geforscht hatte.

Hersteller_Ferrero

Dies sollte der Vorgänger der beliebten Nutella sein. Da sich das Produkt einer großen Beliebtheit erfreute, beschloss er, auch in andere Länder zu expandieren. Bereits 1956 wurde Ferrero auch in Deutschland gegründet. Anfangs hatte das Unternehmen lediglich fünf Mitarbeiter. Ein halbes Jahr später bereits 60 und weitere sechs Monate später schon 150 Mitarbeiter. „Cremalba“, so der deutsche Name wurde in 200g Gläsern abgepackt verkauft. und war vorerst das einzige Produkt des Unternehmens. 1970 erhielt das Produkt seinen endgültigen Namen „Nutella“, unter dem es weltberühmt geworden ist.

Hersteller_Ferrero_Nutella

Mit seinen mittlerweile über 21.000 Mitarbeitern hat Ferrero eine große Bedeutung in der Süßigkeitenbranche. Die Unternehmensgruppe besteht bereits aus 36 Gesellschaften und produziert in 15 Produktionsstätten. Der Hauptsitz von Ferrero blieb weiterhin Alba, in Deutschland liegt die größte Produktionsstätte  in Frankfurt am Main. Noch heute ist das Unternehmen familiengeführt und bereits in der dritten Generation vollständig in Familienbesitz.Heute ist Ferrero auch in Osteuropa, Russland, Asien, USA, Südamerika, sowie im fernen Osten aktiv.

Hersteller_Ferrero_MonCheri

Kurz darauf kam das bekannte Produkt „Mon Chérie“ dazu, welches Ferrero in Deutschland zu seinem Durchbruch verhalf.  Weitere bahnbrechende Erfindungen in der Geschichte von Ferrero waren die Kinderschokolade (1967), Kinderüberraschung (1974) und Milchschnitte (1978). Die Milchschnitte hatte im weiteren Sinne eine entscheidende Bedeutung für die Weiterentwicklung der Süßwarenbranche, da erstmals Backwaren im Kühlregal angeboten wurden. Mittlerweile führt Ferrero 28 Standardmarken, unter ihnen Tic TacDuploHanutaGiotto und Rocher.Hersteller_Ferrero_Kinder

Ihre Produkte erfreuen sich größter Beliebtheit, sowohl die Klassiker, als auch neue, oder saisonale Produkte, wie zum Beispiel Ferrero Garden.

Auch in der Werbung ist das Unternehmen sehr aktiv, was eine Nähe zu den Verbrauchern schafft. Werbeslogans wie „Die wahrscheinlich längste Praline der Welt“, „Guten Freunden gibt man ein Küsschen“ oder „Milchschnitte- schmeckt leicht und belastet nicht“ sind in aller Munde.

Das Unternehmen überzeugt durch seine Innovationsbereitschaft und bringt immer neue Produkte auf den Markt. Ein weiteres Beispiel ist Rocher Rondnoir. Die Kombination aus feinster Zartbitterschokolade und knuspriger Waffel macht seinem Vorbild Rocher alle Ehre.

Das Unternehmen Ferrero hat sowohl in Deutschland, als auch in anderen Ländern einen Kultstatus eingenommen und ist nicht mehr wegzudenken.

Mehr

Ferrero, Schokolade, Mon Cherie  Es gibt 11 Artikel.

Zeige 1 - 11 von 11 Artikeln
Zeige 1 - 11 von 11 Artikeln