Bifi, Gebäck, Salziges, Schokolade

Bifi, Gebäck, Salziges, Schokolade, Mon Cheri, Ferrero, Schokoriegel, Ritter Sport

BIFI 2012 feierte eine kleine Salami namens BiFi  ihren 40. Geburtstag.

  • BiFi original XXL
  • BiFi Peroni
  • BiFi mit Geflügel
  • BiFi Roll
  • BiFi Roll Country
  • BiFi Roll Korn
  • BiFi Minis
  • BiFi Carazza und Carazza XXL
  • BiFi Ranger
  • BiFi Cabanossi

MAYKA, Sticks, Brezel, die Brezel ...

Bifi, Gebäck, Salziges, Schokolade, Mon Cheri, Ferrero, Schokoriegel, Ritter Sport

BIFI 2012 feierte eine kleine Salami namens BiFi  ihren 40. Geburtstag.

  • BiFi original XXL
  • BiFi Peroni
  • BiFi mit Geflügel
  • BiFi Roll
  • BiFi Roll Country
  • BiFi Roll Korn
  • BiFi Minis
  • BiFi Carazza und Carazza XXL
  • BiFi Ranger
  • BiFi Cabanossi

MAYKA, Sticks, Brezel, die Brezel aus der einstigen Brezel Stadt Kandern im Landkreis Lörrach

Mon Cherie (Saison Artikel)

Ritter Sport, eine Auswahl der beliebten Sorten

Mars und andere Schokoriegel

Mehr

Bifi, Gebäck, Salziges, Schokolade   Keine Artikel in dieser Kategorie.

Unterkategorien

  • Bifi muss mit!

    Bifi muss mit!

    Hersteller_BiFi

    2012 feierte eine kleine Salami namens BiFi  ihren 40. Geburtstag.

    Angefangen hat der weltweite Erfolg dieses kleinen, praktischen Snacks im Jahre 1972 und die kleine Salami ist seitdem eigentlich immer mit dabei. Im Auto, im Urlaub, beim Wandern, beim Sport, beim Chillen, beim Fernsehen, sie ist einfach nicht mehr wegzudenken.

    Und woher kommt der Name BiFi?

    Angeblich leitet sich der Produktnamen vom englischen Wort für „fleischig“ (beefy) ab.

    Mal abgesehen von der Ur-BiFi, der BiFi Original sind heute eine Vielzahl verschiedener Varianten und Geschmacksrichtungen erhältlich. Da ist für jeden Geschmack und für jede Gelegenheit etwas dabei. Es gibt die:

    • BiFi original XXL
    • BiFi Peroni
    • BiFi mit Geflügel
    • BiFi Roll
    • BiFi Roll Country
    • BiFi Roll Korn
    • BiFi Minis
    • BiFi Carazza und Carazza XXL
    • BiFi Ranger
    • BiFi Cabanossi

    und wenn man die BiFi gern auch mal aufs Brot legen möchte, gibt’s dafür auch noch BiFi als Aufschnitt.

  • Ferrero, Schokolade,...

    Ferrero, Schokolade, Mon Cherie

    Alles begann im Jahr 1946, als der italienische Konditor Pietro Ferrero das Unternehmen in Alba, in der Nähe von Piemont gründete. Er begann aus Kakao einen süßen Brotaufstrich zu entwickeln, wobei er, um  Schokolade einzusparen den Kakao mit gemahlenen Haselnüssen mischte. Pasta Gianduja, wie er sie nannte, war von Anfang an erfolgreich. 1951 brachte er die „Supercrema“ auf den italienischen Markt – eine verbesserte Rezeptur der Pasta Gianduja, an deren Entwicklung er leidenschaftlich geforscht hatte.

    Hersteller_Ferrero

    Dies sollte der Vorgänger der beliebten Nutella sein. Da sich das Produkt einer großen Beliebtheit erfreute, beschloss er, auch in andere Länder zu expandieren. Bereits 1956 wurde Ferrero auch in Deutschland gegründet. Anfangs hatte das Unternehmen lediglich fünf Mitarbeiter. Ein halbes Jahr später bereits 60 und weitere sechs Monate später schon 150 Mitarbeiter. „Cremalba“, so der deutsche Name wurde in 200g Gläsern abgepackt verkauft. und war vorerst das einzige Produkt des Unternehmens. 1970 erhielt das Produkt seinen endgültigen Namen „Nutella“, unter dem es weltberühmt geworden ist.

    Hersteller_Ferrero_Nutella

    Mit seinen mittlerweile über 21.000 Mitarbeitern hat Ferrero eine große Bedeutung in der Süßigkeitenbranche. Die Unternehmensgruppe besteht bereits aus 36 Gesellschaften und produziert in 15 Produktionsstätten. Der Hauptsitz von Ferrero blieb weiterhin Alba, in Deutschland liegt die größte Produktionsstätte  in Frankfurt am Main. Noch heute ist das Unternehmen familiengeführt und bereits in der dritten Generation vollständig in Familienbesitz.Heute ist Ferrero auch in Osteuropa, Russland, Asien, USA, Südamerika, sowie im fernen Osten aktiv.

    Hersteller_Ferrero_MonCheri

    Kurz darauf kam das bekannte Produkt „Mon Chérie“ dazu, welches Ferrero in Deutschland zu seinem Durchbruch verhalf.  Weitere bahnbrechende Erfindungen in der Geschichte von Ferrero waren die Kinderschokolade (1967), Kinderüberraschung (1974) und Milchschnitte (1978). Die Milchschnitte hatte im weiteren Sinne eine entscheidende Bedeutung für die Weiterentwicklung der Süßwarenbranche, da erstmals Backwaren im Kühlregal angeboten wurden. Mittlerweile führt Ferrero 28 Standardmarken, unter ihnen Tic TacDuploHanutaGiotto und Rocher.Hersteller_Ferrero_Kinder

    Ihre Produkte erfreuen sich größter Beliebtheit, sowohl die Klassiker, als auch neue, oder saisonale Produkte, wie zum Beispiel Ferrero Garden.

    Auch in der Werbung ist das Unternehmen sehr aktiv, was eine Nähe zu den Verbrauchern schafft. Werbeslogans wie „Die wahrscheinlich längste Praline der Welt“, „Guten Freunden gibt man ein Küsschen“ oder „Milchschnitte- schmeckt leicht und belastet nicht“ sind in aller Munde.

    Das Unternehmen überzeugt durch seine Innovationsbereitschaft und bringt immer neue Produkte auf den Markt. Ein weiteres Beispiel ist Rocher Rondnoir. Die Kombination aus feinster Zartbitterschokolade und knuspriger Waffel macht seinem Vorbild Rocher alle Ehre.

    Das Unternehmen Ferrero hat sowohl in Deutschland, als auch in anderen Ländern einen Kultstatus eingenommen und ist nicht mehr wegzudenken.

  • Kuchenmeister, Kleine...

    Kuchenmeister, Kleine Kuchen, Croissants, Milchbrötchen

    Leicht fuffig, süss und lecker die kleinen Kuchen und Croissants oder Milchbrötchen von Kuchenmeister, unsere Enkelkinder und wir als Grosseltern lieben diese Spezialitäten auch. Baumkuchen und Baumkuchen Spitzen zur Weihnachtszeit sind bei uns heissbegehrt.

  • Mars, Bounty, Balisto,...

    Mars, Bounty, Balisto, Schokolade, Riegel, Pralinen

    Seit 1959 werden bei uns in Deutschland Produkte der amerikanischen Firma Mars verkauft. Nicht etwa Schokoriegel, wie man jetzt vielleicht vermuten könnte. Hunde- und Katzenfutter (Chappi und Whiskas) sind das Erste, was Mars bei uns in die Supermarktregale stellt. Die werden dann auch schon ab 1960 in Deutschland produziert. Auf Schokoriegel musste man hierzulande noch bis 1960 warten und produziert werden erst 1979 erstmals Riegel, Banjo-Riegel nämlich, in Deutschland.

    Aber der Reihe nach:

    Auch ein multinationaler Konzern wie Mars hat einmal ganz klein angefangen. In Tacoma, einer Hafenstadt im Westen der USA begann 1911 Frank C. Mars, Schokolade und Bonbons in seiner eigenen Küche herzustellen. Herr Mars hat zwar Erfolg, möchte aber eigentlich etwas ganz Neues entwickeln. Das gelingt ihm 1923 zusammen mit seinem Sohn Forrest. Er kombiniert drei beliebt Produkte. Die Praline, die Schokoladentafel und ein zu der Zeit beliebtes Karamellgetränk. Das Ergebnis ist länger als die Praline, höher als die Tafelschokolade und karamelliger als das Getränk: der Schokoriegel.

    Mit diesem innovativen Produkt macht sich Mars einen Namen. Kreativität liegt scheinbar in der Familie. Forrest Mars, der 1932 nach England übersiedelte, möchte nicht nur Riegel produzieren und kauft ein Unternehmen das Hundenahrung herstellt. Ein Großteil der Hundebesitzer waren damals noch der Meinung, Hunde könnten auch mit Essensresten gefüttert werden. Mars produziert Chappi nach neuesten Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft und die Hunde lieben es. Herrchen und Frauchen natürlich auch. 

    Aber auch im Süßwarenbereich entwickelt Forrest Mars Neues. In Spanien trifft er auf Soldaten, die ihre Schokolade mit einer Zuckerhülle überziehen, um sie vor dem Schmelzen zu bewahren. Die Idee zu bunten Schokolinsen ist geboren. M&Ms, Werbeslogan ...“schmelzen im Mund, nicht in der Hand..“, werden ein Renner. Die ersten Kunden: US-Soldaten.  Für die produziert sein Geschäftsfreund Harwell bereits einen Reis, der nach dem Kochen körnig bleibt und die Vitamine behält. Gemeinsam entwickeln Mars und Harwell das auch heute noch bekannte Logo  für den Uncle Ben’s Reis und bringen das Produkt auch in die privaten Küchen. Schon 1952 ist der Reis Marktführer in den USA.

    Die jetzt schon beachtliche Produktpalette, wird in den 50 er Jahren durch den Zukauf einer Getränkeautomatenfirma ergänzt, aus der später Mars Drinks werden soll. Portionierte Zutaten für frische Heiß- und Kaltgetränke sind ein Renner.

    Zurück zu Mars Produkten in Deutschland, wo am 30.5.1979 der erste Banjo-Riegel vom Band lief. Die Erfolgsgeschichte der Firma Mars ist damit aber noch lange nicht zu Ende. 1986 kauft Mars ein Unternehmen der Eiscreme-Branche und präsentiert wieder eine Innovation: den Eiscreme-Riegel. Vier Jahre später kommt die nächste Weltneuheit: Seramis, ein Pflanzenpflegesystem. 2008 übernimmt Mars den Kaugummi-Hersteller Wrigley und entwickelt seitdem auch immer neue Kaugummi Marken.

    Man darf wohl gespannt sein, womit Mars uns als nächstes überrascht.

  • Ritter Sport...

    Ritter Sport Schokolade, Kitkat, Rollo, Schoko Riegel

    1970 kam die erste Joghurtschokolade Deutschlands auf den Markt und durch die in der Branche bisher nicht übliche, bundesweite Fernsehwerbung (Quadratisch- Praktisch- Gut), wurde die Ritter Sport immer bekannter. Das „Outfit“ des Schokoladenquadrates veränderte sich, jede Sorte erhielt eine eigene Farbe und wurde in die neue Verpackung mit dem Knick gesteckt, die bis heute ein wesentliches Markenkennzeichen ist.

    Schoko Riegel, Mini Kitkat, Rollo, zum Discount Preis